Rosette in black-tan-schimmel

Rosette in buntschimmel

Eine Rosette hat mindestens 8 Rosetten in einer jeweils genau festgelegten Position. Gerne gesehen sind auch 2 Nasenrosetten jeweils rechts und links unterhalb der Augen kurz oberhalb der Nasenlöcher.

Hat das Tier nur 2 Wirbel auf dem Rücken und steht das Haar damit nur auf dem Rücken stramm nach oben oder nach vorne, spricht man von „Ridgeback“.

Das Zuchtziel in dieser Rasse liegt in einem großen, kräftigen, geblockten Körperbau, großen faltenfreien und möglichst herunter hängenden Ohren, großen, möglichst weit auseinander liegenden Augen und einem runden Kopf mit kurzer und leicht gebogener Nase. Gerne gesehen sind wie gesagt auch die Nasenrosetten, diese sind aber nicht zwingend notwendig. Die 4 Körperrosetten sollten grade in Linie sein, ebenso die 2 Hüftrosetten und die 2 Hinterhandrosetten. Das Fell sollte dicht und gleichmäßig lang sein (ca. 3 cm) und zwischen den Wirbeln harsch nach oben stehen (=„Kämme“).