schildpatt-weiß

schoko-buff-weiß

weiß.de

buff-weiß  Satin

Fellbeschaffenheit:
Das Fell sollte von seidiger Beschaffenheit sein und weich und frei über den ganzen Körper fallen.

Felldichte:
Es sollte voll und dicht sein beim Beurteilen  nahe am Körper, wo die Unterbehaarung die Oberbehaarung unterstützt. Die Dichte sollte beim bloßen Ansehen augenscheinlich sein und keinerlei Löcher oder dünner behaarte Stellen aufweisen. Bei älteren Ausstellungstieren, bei denen die Oberbehaarung länger ist als die Unterwolle und das Fell über ein größeres Gebiet ausgebreitet ist, muss berücksichtigt werden, dass die Haarenden aus diesen Gründen dünner aussehen können.

Schleppe:
Sollte gleichmäßig von den Beckenknochen ausgehen, in gutem Verhältnis zum Alter des Tieres. Es sollte keinerlei Scheitelansatz vorhanden sein. Bei jüngeren Tieren kann die Schleppe leicht länger wirken als die Seitenbehaarung, aber eine gleichmäßige Länge rundherum sollte bei der mittleren und erwachsenen Altersklasse erwartet werden können.

Schultern:
Sollten sich ebenmäßig von der Vorderseite aus gesehen fortsetzen in gutem Verhältnis zum Alter des Tieres. Es sollten wiederum keinerlei Unterschiede in der Fellänge dort offenkundig sein, um nicht den Gesamteindruck des Peruaners (als ein geschlossener Kreis) zu stören.

Kopfbehaarung: Mähne 
Das Haar, das die Mähne bildet, sollte von den Schultern ausgehen und sollte so gleichmäßig wie nur möglich über das Gesicht gebürstet werden damit keine Löcher entstehen. An den Kopfseiten sollte dieses Haar mit dem der Backen zusammentreffen, damit es dadurch den Eindruck eines Vorhang der über das Gesicht fällt, erweckt. Die Backenbehaarung sollte kräftig sein, das Haar dort von gleichmäßiger Länge und ohne Löcher. Die Länge der Mähne sollte in einem ausgewogenen Verhältnis zum Alter des Tieres stehen.

Rosetten:
zeigt 2 Rosetten auf der Hinterhand. Sie  sollen groß und kreisrund sein und ein stecknadelkopfgroßes Zentrum aufweisen. Die Wirbel müssen in Linie nebeneinander platziert sein. Der Abstand beträgt 3-4 cm.

Körper:
Sollte fest und gesund sein und von guter Größe zum Verhältnis zur Kondition und zum Alter des Tieres.

Kopf/Ohren:
Der Kopf sollte kurz und breit sein mit einer guten Schnauze, die Augen Augen sollten groß und glänzend sein, die Ohren groß, hängend und gut angesetzt. Jede Augenfarbe ist anerkannt.

Präsentation:
Es sollte mit sauberen, nicht verfilzten Fell gezeigt werden, wobei beim Kämmen des Fells kein Widerstand zu spüren sein darf. Auch wenn das Ziel ganz glattes Fell ist, sollte eine leichte Wellenbildung nicht zu streng bestraft werden.

Farbe:
Peruaner dürfen in jeder Farbe gezeigt werden.

Bemerkungen:

Zusätzliche Rosetten die eine Unebenheit im Fell hervorrufen sollten im Verhältnis ihrer Ausprägung mit Punktabzug bestraft werden.

Pelzmilben sollten je nach Ausmaß des Befalls bestrafft werden.          

Disqualifikationen:

Fettaugen, Kronen (Crests), offensichtlich trächtige Weibchen, Hautverletzungen oder Haarlinge.

 

     

Schwarzreihe

Rotreihe

Anderes

schoko-buff

rot-weiß

cinnamonagouti-weiß

schoko-weiß

buff-weiß

goldagouti. weiß

schoko-gold-weiß

creme-weiß

silberagouti

 

schoko-buff-weiß

 

lilac

 

Satin schoko-buff-weiß

 

slateblue-gold-weiß

 

schoko-creme-weiß

 

schwarz-rot

 

schwarz-weiß

 

 Satin schwarz-weiß